Die Kölner Weihnachtsmärkte

Die Kölner Weihnachtsmärkte

by Frau K.

Also wenn ich Weihnachtsmärkte mögen würde, dann wäre Köln genau die richtige Stadt für mich. Die Weihnachtsmarkt-Dichte in der Kölner Innenstadt ist wirklich extrem hoch und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Für Bahnreisende und Dom-Fans: der Weihnachtsmarkt am Dom, wer es nicht selbst hin schafft kann per Webcam einen Blick auf das Treiben werfen.

Für Schlittschuhläuferinnen und -läufer: der Weihnachtsmarkt am Alter Markt mit seiner riesigen Eisfläche.

Für alle, die gerne einmal einem echten Engel begegnen wollen: der Weihnachtsmarkt am Neumarkt.

Für alle die eher auf den Nikolaus stehen: der Weihnachtsmarkt am Rudolfsplatz, mit schicker Stadttor-Kulisse.

Für alle die eher auf Klaus (oder Uschi) stehen: der schwul-lesbische Weihnachtsmarkt im „Bermuda-Dreieck“ zwischen Schaafenstraße und Pilgrimstraße.

Für Feuerzangen-Nostalgiker: der Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz, mit der größten Feuerzangenbowle ever! 9.000 Liter blubbern hier in einem vier Meter hohen Topf.

Für Matrosen, Freibeuter und Schokoholics: der Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum.

Für Hipster mit Sinn für Romantik: der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten.

Wochenendtipi Weihnachtsmärkte in Köln

Montag ist der letzte Weihnachtsmarkttag, die allerletzte Chance auf einen Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr. Also wenn ihr auf Weihnachtsmärkte steht dann nichts wie hin!

Wochenendtipp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.