He, ho Tsipouro

He, ho Tsipouro

by Frau K.

Nach dem „extreme rafting“ Tag haben wir zur Abwechslung einen „extreme Sightseeing“ Tag eingelegt. Von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt. Zwischen den einzelnen Stops lagen nie mehr als zehn Kilometer. Interessanter ist die Anzahl der Kurven. Bei zehn hundertachtzig Grad Kurven pro Kilometer kamen wir auf einen Tagesschnitt von mehr als 300 (!) Kurven.

Bei unserer letzten Pause wurde der Schwindelfaktor noch potenziert. Nikos, der Besitzer des Cafenions, setzt jedes Jahr 35 verschiedene Liköre auf. Drei davon mussten wir probieren. Die restlichen 111 Kurven haben wir  fast nicht mehr bemerkt…

Reiseticker

One comment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.