Lizzys Hundefutter

Lizzys Hundefutter

by Frau K.

Neulich hat uns die Bahn einen einstündigen Zwischenhalt im schönen Bingen geschenkt. Zeit genug um in der ortsansässigen Metzgerei zwei leckere Spießbratenbrötchen zu kaufen.

(An dieser Stelle unser Tipp für unerfahrene Bahnreisende: unbedingt immer für ausreichend Verpflegung sorgen! Als Faustregel gilt, eine extra Stulle pro Umsteigebahnhof. Sollte der Zug doch mal pünktlich sein, einfach die gewonnene Zeit in Stullenform an das Zugpersonal verschenken.)

Aber zurück in die ortsansässige Metzgerei. Beim entspannten Warten auf die Spießbratenbrötchen (sie wurden extra für uns aufgewärmt) haben wir, direkt neben den Dosen mit Ziegenbratwurst (auf der Banderole eine fröhlich meckernde Ziege), dieses Kleinod gefunden. Zuerst wurde mir ganz Chinesisch. Aber die freundliche Metzgereifachverkäuferin versicherte mir sogleich, dass nicht in allen Dosen drin ist was drauf ist. Lizzy, die Metzgereihündin, sei quicklebendig und würde für ihre Rolle als Hundefutter-Role-Model angemessen entlohnt (nach der Ziege habe ich mich nicht lieber erkundigt). Natürlich musste ich nach dieser beruhigenden Erklärung eine Dose kaufen.

Ein bisschen auch wegen dem wunderbaren Spruch auf der Banderole:

„Dieses Futter hält mich fit,
meine Herrchen kommen kaum noch mit.“

Lizzy hat also Herrchen. Mindestens zwei. Und scheinbar sind die beiden nicht besonders sportlich. Möglicherweise, weil sie selbst zu oft in die leckeren Spießbratenbrötchen beißen. Kann ich ja verstehen. Würde ich auch machen. So direkt an der Quelle. Weil lecker waren die wirklich, so saftig und würzig.

Vielen Dank also liebe Bahn, für diesen gut geplanten Bonusaufenthalt und ein besonderes Dankeschön an den freundlichen Fahrkartenschalterbeamten, ohne den wir nie von der Metzgerei, Lizzy und den Spießbratenbrötchen erfahren hätten.

Reisesouvenirs

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.